Suche: Suchen

Seit 450 Jahren im Familienbesitz

Der 'Siebelnhof', am Fuße des Rothaargebirges im verträumten Ortsteil Vormwald gelegen, atmet mehr als 450jährige Geschichte. Das Haus wurde um 1560 erstmals als Lehnsgut urkundlich erwähnt. Die Äbtissin des Klosters "Stift Keppel" bei Hilchenbach vererbte diesen Hof mit den leibeigenen Bauern an den "Kolben" (Fürsten) zu Wilnsdorf. Er hat den Hof 1844 von der Lehnsherrschaft entbunden. Authentischer Beweis ist eine Urkunde, die noch heute im Restaurant des 'Siebelnhofs' hängt.

bauerAls noch die ins kurhessisch-nassauische führende Straße mitten durch den Siebelnhof führte, begann dort der erste bescheidene Dienst am Gast. Auf dem 'Siebelnhof' hielten die Pferdefuhrwerke zum Umspannen an. Dass dabei auch getrunken und gegessen wurde, liegt auf der Hand. So wurde recht früh eine Schankerlaubnis beantragt, die nachweislich 1822 erteilt wurde.

So ist der 'Siebelnhof' eines der ältesten Gasthäuser Westfalens. Einst Fuhrmannskneipe heute Landhotel mit Noblesse. Aus den Wurzeln einer ereignisreichen Vergangenheit gewachsen, setzt 'Steubers Siebelnhof' heute Maßstäbe in der kreativen Küche. Im Resort 'LaVilla' erleben Sie Wohnkomfort in unbeschwerter Eleganz.

winter am siebelnhof

Kontakt
Steubers Siebelnhof
Vormwalder Straße 54 - 56
D-57271 Hilchenbach/ Südwestfalen

Telefon 02733 89430
Telefax 02733 7006
info@steubers-siebelnhof.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Samstag
jeweils 17.30 bis 23.00 Uhr

Sonntag
ab 11.30 bis 15.00 Uhr
Siebelnhofs Mittagstisch
"Treffpunkt der Region"

Spezialitätenwochen

Buchungsanfrage

Telefon +49 2733 89430

Ja, ich möchte buchen!

Zimmer auswählen:

Name, Vorname:*

Firma:

Personen (Anzahl):

Wunschtermin:

E-Mail:*

Telefon:

Nachricht: